Sabine Sparferkel mag die Rettungsdienstsoftware RDSuite

Sabrina, das Sparferkel meint: „Ist wichtig! Unbedingt ganz durchlesen!

Guten Tag, lieber RDSuite-Nutzer, liebe Nutzerin,

In aller Kürze auf den Punkt gebracht:

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht!
Die schlechte Nachricht: Wir müssen die Preise erhöhen.
Die gute Nachricht: Für Sie bleibt alles beim Alten!
So, das war´s in Kürze – aber hier nochmal ausführlicher:
Übersicht
  1. Die Brötchen, das Benzin und die Server
  2. Was wir ändern (müssen)
    oder Der Preis ist immer so viel wert wie der Nutzen
  3. Was sich für Sie ändert
    oder Ja ist denn schon Weihnachten?
  4. Wie Sie weiterhin nicht den neuen Preis zahlen
    aber trotzdem die neuen Funktionen erhalten

    oder Ach so einfach geht das?!
  5. Wie es weitergeht
    oder Und jetzt?

Also los geht´s:

1.) Intro:
Die Brötchen, das Benzin und die Server…
Wenn ich zu Beginn geschrieben habe, es bleibt für Sie alles beim Alten, dann ist das natürlich komplett falsch! Denn bei der RDSuite bleibt ja nichts wirklich so, wie es bisher war: Tag für Tag arbeiten wir daran, die RDSuite zu verbessern. Das kostet Zeit. Das kostet Geld. Ja, und manchmal auch Nerven 😉

Allein in den vergangenen 3 Jahren haben wir eine Fülle an neuen Funktionen in die RDSuite eingebaut, die die tägliche Arbeit erleichtern, beschleunigen und vereinfachen. Und das bei einem immer gleichen Preis…

Hier mal zur Erinnerung eine kurze Liste der Neuerungen seit 2016:

LAGER Modul

  • Wochenstatistik pro Artikel
  • Mouseover im Einkauf -> Übersicht
  • GTIN trägt Verfall/Charge ein
  • Kommentarfunktion im Einkauf
  • Aliasnamen im Artikel
  • Artikelpakete werden automatisch aus Lieferantendaten übernommen
  • Personalisierte Entnahme mit RFID-Chip
  • Sammellieferscheine
  • Schnellstatistik TOP-Artikel
  • Möglichkeit zur Preisanpassung einer offenen Bestellung
  • Möglichkeit zum Dateiupload
  • Barcodes bieten jetzt wesentlich mehr Infos im Ausdruck
  • Englischsprachiges Interface
  • und erst kürzlich das große Update mit der SHOP-Lösung für die externe Belieferung!

MPG-Modul

  • Einweisungsmatrix
  • Benutzerberechtigungen

MITARBEITER-Modul

  • Masernimpfung kann hinterlegt werden
  • Abteilungszuordnung für Mitarbeiter

und zusätzlich gibt es seit rund einem Jahr das komplett neue Modul der

FÜHRERSCHEINKONTROLLE

  • rechtssichere und sehr preiswerte Kontrolle der Fahrerlaubnisse
Es hat sich also viel getan, viele Funktionen sind neu hinzugekommen – und wie gesagt:
Seit 2016 zum immer gleichen Preis!

Aber nicht nur die Brötchen, die Butter und das Benzin sind in diesen 4 Jahren für uns alle teurer geworden – wir haben im Hintergrund massiv in die Themen Sicherheit, Lastbeständigkeit, Technologie-Updates usw. investiert.
Das kostet halt..: bessere Server für noch zuverlässigere Verfügbarkeit etc.

Und ja: Auch unser Aufkommen an Support-Nachfragen ist gestiegen. Nicht etwa, weil die Software schlechter wurde, sondern schlicht, weil immer neue Funktionen hinzugekommen sind, bei denen dann doch ab und an eine Frage auftaucht. Und weil uns wichtig ist, dass solche Fragen schnellstmöglich geklärt werden, damit Sie auch schnellstmöglich produktiv weiterarbeiten können, haben wir unser Support-Team aufgestockt. Das kostet auch…

Und weil wir die Weiterentwicklung der RDSuite künftig auch voranschreiten lassen wollen (wir haben noch soooo viiiiiele Ideen!!!), haben wir auch unseren Bestand an Programmierern aufgestockt. Und was soll ich sagen: Ja, die kosten ja auch Geld! (Ja, ich weiß, das klingt suboptimal und wir dachten zunächst ja auch „Die sollen mal froh sein, dass die in so einer coolen Company programmieren dürfen!“ aber irgendwie wollen die dann doch auch tatsächlich Geld am Monatsende…)

Spaß beiseite – so wurde in den vergangenen 4 Jahren aus einem 3-Mann-Betrieb inzwischen ein 6-Mann-und-3-Frauen-Betrieb…

Wir haben lange diskutiert und lange gezögert, aber nun müssen wir es auch tun:
Wir müssen unsere Preise erhöhen.
(
Achtung Spoiler: Das muss aber für Sie als Bestandskunde erstmal noch gar nichts bedeuten!)

Deshalb weiter zu Kapitel 2:

2.) Was wir ändern (müssen)
oder: Der Preis ist immer so viel Wert wie der Nutzen!
Ja, wir müssen also die Preise anheben.
Hier kurz in der Übersicht, wie sich künftig die Preise ändern:

Ab 01.11.2020 gelten für Neukunden (!!!) folgende Preise:

Modul Version Mietdauer 1 Monat
monatliche Kosten
Mietdauer 12 Monate
monatliche Kosten
LAGER Pro 79,00 59,00
Enterprise 139,00 129,00
MPG Pro 49,00 39,00
Enterprise 99,00 89,00
MITARBEITER Pro 39,00 29,00
Enterprise wie bisher 69,00 wie bisher 59,00
FAHRZEUGE Pro 39,00 29,00
Enterprise wie bisher 69,00 wie bisher 59,00
FÜHRERSCHEIN-
KONTROLLE*
Pro oder
Enterprise
40,00 40,00
*Die Führerscheinkontrolle benötigt das Modul Mitarbeiter in der Pro- oder Enterprise-Funktion.

Beim Durchlesen merken Sie: Nicht alles wird teurer, manches bleibt so, wie es ist.
Und tatsächlich: Wir haben nur dort die Preise erhöht, wo sich der Nutzen deutlich erhöht hat, wo also neue, wichtige Leistungsverbesserungen zum Tragen kommen.

Damit´s fair bleibt:
Wer mehr erhält, muss künftig auch ein bisschen mehr zahlen…

Aber es wird nicht nur teurer, es wird gleichzeitig auch besser:

Gleichzeitig mit der Preiserhöhung können wir durch geschicktes verhandeln mit unseren Lieferanten einiges an Sie als Bestandskunden weitergeben, wofür Sie bisher zahlen mussten – das packen wir jetzt in das Paket grundsätzlich mit rein:

  • Telefonsupport für jeden – unabhängig welche Version gebucht ist!
    Bisher hatten ja nur die Enterprise-Kunden die Möglichkeit zum telefonischen Support, in Zukunft kommen auch die Pro-Kunden in den Genuss der direkten persönlichen telefonischen Hilfe! Das ist doch was! Denn wir haben gemerkt, dass so manches Problem oft gar keines ist und sich das viel schneller am Telefon einfacher durchsprechen und beheben lässt als schriftlich per Ticket-System.
    Und wir lieben den Kontakt mit unseren Kunden – und der ist halt nun mal telefonisch direkter als per Mail.
  • Dateiupload für jeden massiv erhöht auf 2 GB
    Bisher bestand die Möglichkeit, bis zu 10 MB Daten hochzuladen (Bedienungsanleitungen, Servicechecklisten, Reparaturrechnungen von Fahrzeugen etc. etc.). Weiterer Speicherplatz musste extra gebucht werden. Wir haben gut verhandelt und können es uns und Ihnen (keine Extra-Rechnungen mehr für Speicherplatz) erleichtern: Jeder Kunde erhält 2 GB Speicherplatz, unabhängig davon, wie viele Module gebucht wurden!
  • Beliebig viele ADMIN-Zugänge für ENTERPRISE
    Bisher kosteten ADMIN-Zugänge für ENTERPRISE-Kunden einen Aufpreis von 5 € je ADMIN. Wir haben intern die Prozesse so optimiert, dass wir künftig unseren ENTERPRISE-Kunden beliebig viele ADMIN-Zugänge bereitstellen können. Ohne Mehrpreis! Für PRO-Kunden gilt: Für das erste gebuchte PRO-Modul erhalten Sie 2 Admin-Zugänge, für jedes weitere gebuchte PRO-Modul erhalten Sie einen weiteren ADMIN-Zugang kostenlos. Weitere ADMIN-Zugänge können für je 5.- €/Monat zugebucht werden.

–> Hört sich doch gut an, oder?!

Allein durch die oben genannten drei Funktions- bzw. Serviceerweiterungen rechnen sich eventuelle Mehrbeträge beim Preis bereits (Doch abwarten: für Bestandskunden gibt´s ja noch ein Bonbon!)

Aber dabei bleibt es ja nicht! Wir arbeiten ja daran, dass die RDSuite immer besser wird und ich meine damit ganz konkret die künftigen Features, an denen wir bereits kräftig arbeiten und die in absehbarer Zeit in die RDSuite integriert werden:

Folgende Funktionen sind mittelfristig geplant und werden dann den Funktionsumfang der RDSuite nochmal kräftig erweitern:

LAGER Modul

  • Personalisierte Wachansicht
  • Erweiterung der Wachleiteransicht
  • Lieferantenschnittstellen
  • Besseres Chargenmanagement
  • Entnahme und Rückgabe von Leihartikeln
  • und schließlich Smartphone-Apps
MPG Modul

  • Einweisungsgruppen
  • Matrix für Einweisungsberechtigte
  • Formularmanagement für Schadensmeldungen
  • Datenblattausgabe (z.B. Schnellübersicht eines Geräts) im Druck
–> Hört sich doch gut an, oder?

Das wird jetzt nicht alles gleich in den nächsten vier Wochen passieren, aber es zeigt vor allem eines: Wir sind dran! Wir haben noch viele Ideen! Und wir bekommen fast jeden Tag Rückmeldungen von unseren Anwendern mit Vorschlägen, die wir diskutieren und wenn sie auch für andere RDSuite-Nutzer nützlich sind, dann in die Software einbauen!

Oder auf den Punkt gebracht:

Jeden Tag ein bisschen besser!

Also zusammenfassend kann man es auf den Punkt bringen:

Ja, es wird teurer aber Sie kriegen künftig dafür auch mehr:
Mehr Speicherplatz, mehr Admins, mehr Funktionen…

3.) Was sich für Sie ändert
oder: Ja ist denn schon Weihnachten?
Mehr kriegen für´s gleiche Geld?
Wir haben lange nachgedacht und folgenden Vorschlag:

Wir mögen unsere Bestandskunden! Ihnen haben wir es zu verdanken, dass wir das machen dürfen, was wir am Besten können: Richtig coole Software für den Rettungsdienst!
Und wir wollen uns dafür bedanken mit Mehr für´s Gleiche!

Soll heißen: Für Sie ändert sich preislich

…NiCHTS !

Sie müssen nur reagieren und können sich dann die neuen Funktionen sichern, ohne die neuen Preise schon zahlen zu müssen!

–> Hört sich doch gut an – oder?

Alle Bestandskunden erhalten die kommenden Funktionen weiterhin ohne die volle Preiserhöhung. Punkt!

Das Einzige, was Sie dafür tun müssen: Rechtzeitig reagieren!

4.) Wie Sie weiterhin nicht den neuen Preis zahlen aber trotzdem die neuen Funktionen bekommen
oder: Ach, so einfach geht das?
Wie schon gesagt: Wir mögen unsere Bestandskunden!

Deshalb kriegen alle die, die uns in den vergangenen Monaten und Jahren unterstützt haben mit Feedback, mit Anregungen, mit ihrer Unterstützung und nicht zuletzt ihrem Abonnement der Software das folgende Angebot:

Wer seinen laufenden Vertrag bei uns verlängert,
zahlt für die neue Laufzeit noch den alten Preis!

Nochmal:
Mehr Funktionen und alle künftigen Updates und Verbesserungen und weiterhin nicht den neuen Preis zahlen!

–> Hört sich doch gut an – oder?

Im Detail heißt das:

  • Wenn Sie einen Vertrag bei uns laufen haben, der schon etwas läuft und der demnächst ausläuft (=vor April 2021), dann verlängern Sie spätestens bis zum 15. Januar 2021 und Sie erhalten für die neue Laufzeit nach wie vor die alten Preise.
  • Wenn Sie einen Vertrag bei uns laufen haben, der NACH April 2021 endet, dann erhalten Sie den Anschlussvertrag zu einem „Zwischenpreis“. Bedeutet: Sie zahlen nicht den neuen Preis, wir geben an Sie als Bestandskunden dann nur die Hälfte der Preiserhöhung weiter – egal, wann Sie letztlich dann Ihren Vertrag verlängern. Sie zahlen also quasi nur die „halbe Preiserhöhung“ für die neue Laufzeit!
5.) Wie es weiter geht
oder: Und jetzt?
Und jetzt?

Ganz einfach: Schauen Sie mal in Ihren Vertrag, wann der ausläuft und buchen Sie ggf. bis zum 15. Januar 2021 bereits Ihren neuen Vertrag und sichern sich damit echt ein Schnäppchen – Sabrina Sparferkel freut sich…

Und wenn da irgendeine Frage auftaucht in Sachen Vertragsverlängerung, dann schreiben sie einfach eine Mail an mich stefan.frisch@rescuecontrol.de oder greifen zum Hörer und wählen die 09155 – 997 99 97 und wir besprechen das telefonisch.

Und wie´s sonst weiter geht?
Na so wie immer: Wir arbeiten fleißig daran, jeden Tag die Software besser zu machen!

Oder wie hieß es mal so schön:
„Raider heißt jetzt Twix, aber sonst ändert sich nix!“

Mit herzlichen Grüßen aus der schönen Fränkischen Schweiz, dem Headquarter, in dem richtig gute Software für den Rettungsdienst erarbeitet wird!

Stefan Frisch

Marketing & Vertrieb


rescuecontrol Software GmbH
Freiröttenbach 50
91220 Schnaittach
Tel.: 09155 – 997 99 97
Fax: 09155 – 9268501
Geschäftsführer: Sven Eichhorn
USt-IdNr.: DE278338079
Amtsgericht Nürnberg, HR-Nummer: 27646